Achtung, fertig – selber nähen

Selber nähen macht Freude und neben der Freude darf man auch ein bisschen stolz auf das Endergebnis sein. Zudem erfüllt mich der Abschluss einer Näharbeit (auch wenn es mal nicht ganz so perfekt geworden ist) immer mit einer tiefen Zufriedenheit. Die Tage habe ich für Nichte Nummer vier den Dackel, den schon die Schwestern zum ersten Weihnachtsfest bekommen haben fertiggestellt. Obwohl es nun schon das dritte Dackeltier war, ist diese Art zu nähen immer wieder eine Herausforderung. Beim Blättern in Jane Bulls Nähbuch für Kinder habe ich mit Begeisterung tolle Nähprojekte gefunden, die sich wunderbar aus Stoffresten machen lassen und die ideal als Einsteigerprojekte für Kinder sind. Um den Sprung ins kalte Wasser zu vermeiden, führt uns die Autorin Schritt für Schritt an die Nähmaschine heran. Als Beispiel dient hier eine einfache Haushaltsmaschine, deren Funktionen gut auf andere Modelle übertragbar sind. Von den einzelnen Funktionen bis hin zum Einfädeln des Fadens und dem Einsetzen der Spule, wird alles in kurzen gut verständlichen Texten mit entsprechendem Foto erklärt. Bevor es richtig losgeht, werden wir zu einer „Probefahrt“ auf einem rechteckigen Stück Stoff eingeladen, auf dem alle Sticharten  und Formen der Nahtführung ausprobiert werden können. Es folgen wichtige Techniken, Nähutensilien und auch nützliche Sticharten, die mit der Hand ausgeführt werden. Nun kann man aus einer Vielzahl an schönen Projekten auswählen, was man machen möchte. Das Angebot reicht von kleinen Reißverschlussmäppchen, über Handschuhe, Kissen, Stoffkörben, Puppen, Turnbeuteln und Schürzen. Die Schnittmuster sind im Buch enthalten. Dekoratives und praktisches ist in einem ausgewogenen Verhältnis vorhanden und eignet sich auch gut als selbstgemachtes Geschenk.

Buchtipp von Minea Süss

Ab 8 Jahre.

Bull, Jane: Achtung, fertig – selber nähen!, Dorling Kindersley, 2015, € 12,95.

Kommentare sind geschlossen.