Anatomie

So manches Mal habe ich mir schon gewünscht einen Röntgenblick zu haben. Das stetige in sich Reinhorchen hätte ausgedient, ein Blick auf die wehe Stelle am Bein und schon wüsste man mehr. Der Röntgenblick wäre natürlich allumfassend, Arztbesuche entfielen gänzlich, sprich man hätte ein rundum sorglos Paket zur Verfügung.

Den von mir zusammengesponnenen Röntgenblick kann uns das bibliophile Sachbuch von Hélène Druvert natürlich auch nicht bieten, aber ein detaillierter Blick in das Innere des Körpers ist dennoch möglich. In übereinander angeordneten Seiten, auf denen das Verdauungssystem, der Blutkreislauf, die Atmung, das Skelett und das Nervensystem in seiner Grundstruktur ausgeschnitten dargestellt ist, stellt sich nicht nur die Komplexität, sondern auch die Schönheit dieser fein strukturierten Innenwelt dar. Nach dieser Gesamtschau werden von oben nach unten, also vom Gehirn bis zu den Fortpflanzungsorganen einzelne Bereiche detaillierter behandelt. Dies geschieht mit großen, leicht zu öffnenden Klappen. Bevor mittels einer aufklappbaren schematischen Schädeldarstellung die einzelnen Gehirnareale gezeigt werden, wird auf der Frontseite der Klappe die Zusammensetzung des Schädels veranschaulicht. Kurze, gut verständliche Begleittexte vertiefen die bildliche Darstellung zusätzlich. Aufgrund der unterschiedlichen Darstellungsformen, die jeweils in sich geschlossen sind,  bietet das Buch eine Vielzahl verschiedener Zugangsmöglichkeiten. So ist es z. B. problemlos möglich, eine beliebige Seite aufzuschlagen und mitten drin zu beginnen. Das Gesamtkonzept besticht durch seine durchdachte Anordnung, gute Übersichtlichkeit und kunstfertige Ausgestaltung.

Buchtipp von Minea Süss

Ab 8 Jahre

Druvert, H.: Anatomie, Das faszinierende Innenleben des Menschen, Gerstenberg, 2018, € 26,00.

Kommentare sind geschlossen.