Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow

Mit Magie begabte Wesen bevölkern nach wie vor für sämtliche Altersgruppen die Literatur. Spätestens seit Harry Potter weiß die geneigte Leserschaft, dass zaubern kein Kinderspiel und damit keinesfalls die pure Freude ist. Magie muss entfaltet, d. h. gelernt werden. Allein die Fähigkeit sie zu besitzen reicht nicht aus, um Gegenstände zum Verschwinden zu bringen. Was bei unsachgemäßer Anwendung alles passieren kann, führt uns Goethe in seiner zeitlos schönen Ballade vom „Zauberlehrling“ vor. Ein weitaus tragischeres Schicksal als Harry Potter und der aus der Feder eines der bekanntesten Schriftsteller deutschsprachiger Literatur  entsprungene Junge, hat Simon Snow.

Auf den ersten Blick scheint die Figur von Rainbow Rowell eine Art Zwillingsbruder des besagten Hogwartsschülers zu sein. Mit jeder Seite, die man tiefer in die Geschichte eintaucht, wird klar, dass Simon Snow in vielen Dingen doch erfrischend anders ist. Zudem ermöglichen die verschiedenen Erzählstimmen den Held der Geschichte aus jeweils vollkommen anderen Perspektiven zu erleben. Am Ende ergibt sich aus diesen Puzzleteilen das komplexe Gesamtbild eines jungen Mannes, der trotz widrigster Umstände seinen Platz im Leben findet und frohen Mutes nach vorne blickt. Trotzdem blieb bei mir am Ende der Lektüre ein mulmiges Gefühl zurück. Die Autorin lässt uns durch die einzelnen Erzähler Informationen zukommen, die Simon nicht zugänglich sind. Die Stimme der toten Mutter, die vollkommen unbedarft erzählt, unter welchen Umständen ihr Sohn gezeugt wurde, ohne zu erkennen, dass sie von ihrem Partner als Mittel zum Zweck benutzt wurde, stimmt sehr nachdenklich. Dass diesem Mann, der von seinem Sohn zu keinem Zeitpunkt als Vater erkannt wird so etwas wie ausgleichende Gerechtigkeit widerfährt macht die Sache nicht besser.  Der bisweilen selbstironische oder von schrägen und trockenem Humor getragene Ton der jugendlichen Stimmen sorgt für ein ausgewogenes Verhältnis von Spannung und Witz.

Buchtipp von Minea Süss

Ab 14 Jahre.

Rowell, Rainbow: Der Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow, dtv, 2019, € 10,95.

 

Kommentare sind geschlossen.