Mucker und Rosine

Scholz, Mucker_ U1-U4_mit Typo.inddHasenjunge Mucker wohnt in der Stadt bei seiner Tante Heidi. Das Zusammenleben des eher ruhigen Jungen, der immer und überall sein Strickzeug dabei hat, um mit flinken Pfoten „gewolltes“ in Gestalt von Wollwürsten, Mützen, Strickjacken und was die Nadeln sonst noch so hergeben, zu produzieren, ist nicht unanstrengend. Tante Heidi hat einen unglaublichen Überschuss an Energie und eine noch unglaublichere Freude am Putzen. Da kommt dem Neffen die Erbschaft eines kleinen Hauses am Waldrand gerade recht. Ohne viel zu überlegen, macht sich Mucker auf Richtung Wald, um das Haus mit der blauen Tür zu finden.

Überaus charmant und mit viel Wortwitz erzählt Kristina Andres von Muckers Herzensdame Rosine und den leicht verschrobenen Freunden, die den beiden stets mit Rat und Tat zur Seite stehen, wenn Hilfe von Nöten ist. Da ist zum einen die kleine Elefantendame Berta. In raschelnde Rüschenkleider gehüllt, zieht sie kreuz und quer durch den Wald und schläft in einem Köfferchen, das sie stets griffbereit hat. Maulwurf Molle verbringt seine Tage gerne angelnd am Fluss. Frau Eule, kapriziös und nicht ganz so weise, wie gemeinhin behauptet, sorgt mit ihren merkwürdigen Erfindungen und nicht zuletzt mit ihrer Leidenschaft für kleine Wesen mit feurigem Atem neben dem Fuchs, der mit dem Gewehr von Förster Baldrian sein Unwesen treibt für jede Menge Abwechslung in dem kleinen, gemütlichen, windschiefen Haus mit der blauen Tür. Und dann gibt es ja auch noch Tante Heidi, die sich nur allzu bald an ihre Besuchspflichten als Familienmitglied erinnert und großzügigst nützliche Geschenke parat hat. Untermalt im wahrsten Sinne des Wortes wird die Geschichte von den lebendigen Ilustrationen von Barbara Scholz.

Lesetipp von Minea Süss

Ab 6 Jahre

Andres, Kristina: Mucker & Rosine, Beltz & Gelberg, 13,95 €.

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Herbst im Kinderbuch – Mehr als raschelndes Laub und pfeifender Wind

Rita & Kroko suchen KastanienBevor sich der Herbst in wenigen Wochen – um genau zu sein am 30. November –  bereits wieder verabschiedet, und dem Winter Platz macht, möchte ich heute auf drei Titel aufmerksam machen, mit denen man diese wunderbare Jahreszeit auch im Buch genießen kann.

Siri Melchior nimmt uns in ihrem in leuchtenden Herbstfarben kolorierten Bilderbuch mit in den Wald. Die Jahreszeit präsentiert sich hier von ihrer schönsten Seite. Raschelndes Laub, strahlender Sonnenschein und Kastanien soweit das Auge reicht, wenn man die richtige Stelle findet. Genau das ist aber gar nicht so einfach. Rita, mit Faltplan und dem guten Vorsatz bewaffnet zusammen mit Kroko die begehrten braunen Kugeln zu sammeln, vergisst über ihre steten Ermahnungen der Freund solle sich bloss nicht vom Weg entfernen und dem Glück endlich einen wahren Kastanienteppich gefunden zu haben, darauf zu achten, dass sie immer tiefer in den Wald hinein läuft. Nun ist guter Rat teuer. Aber wozu hat man schließlich einen Freund, wenn der nicht genau im richtigen Moment die richtige Idee hat? Die mitunter etwas Klischeebeladene Jahreszeit offenbart in dieser fidelen Bilderbuchgeschichte eine exotische Note gepaart mit einer charmanten Prise Humor.

Ein Hoch auf den HerbstwindNeben sommerlich anmutenden hellen Tagen, gibt es im Herbst aber auch die Tage, an denen einem der Wind um die Ohren pfeift, es empfindlich kalt ist, der Nebel und die immer früher einsetzende Dunkelheit ein bisschen aufs Gemüt drücken. Anna Herzog lässt sowohl die hellen als auch die dunkleren Tage anklingen.

Erzählt wird der Beginn einer Freundschaft, das sich kurz darauf aus den Augen verlieren und die große Freude des sich Wiederfindens. Die daraus resultierende melancholische  Stimmung der ansonsten sehr unternehmungslustigen Ami passt wunderbar in die Jahreszeit und thematisiert authentisch und lebensnah Gefühle wie Freude, Unsicherheit und Traurigkeit.

Herbst im HolunderwegIn dem wunderbaren Vorlesebuch von Martina Baumbach erleben die Kinder im Holunderweg 7 alles, was typisch für die Jahreszeit ist. Bevor die heile Kinderwelt aber zu sehr in eine am Stadtrand angesiedelte Bullerbü-Idylle abdriftet, gelingt es der Autorin immer wieder, den Bezug zur Alltagswelt im Hier und Jetzt herzustellen. Die Läuseplage in der Schule macht auch vor dem Holunderweg nicht halt und auch hier müssen die Mütter den Spagat zwischen Familie und Arbeitsplatz schaffen. Gut, dass man sich im Haus aufeinander verlassen kann und Nachbarschaftshilfe selbstverständlich ist.

 

Lesetipps von Minea Süss

Melchior, Siri: Rita & Kroko suchen Kastanien, Beltz & Gelberg, 15,95 €. Ab 3 Jahre

Herzog, Anna: Ein Hoch auf den Herbstwind, Ravensburger, 12,99 €. Ab 8 Jahre

Baumbach, Martina: Herbst im Holunderweg, Gabriel Verlag, 12,99 €. Ab 6 Jahre

 

 

 

 

Kaspar, Opa und der Monsterhecht

kaspar_opa_und_der_monsterhecht-9783423640145Das Leben kann ganz schön ungerecht sein. Da reisen die Eltern von einem Krisengebiet zum nächsten, „um das Elend der Welt zu bekämpfen“ und Opa schnitzt sich daheim in schwedischer Dorfidylle die Finger wund, damit mit dem  Verkauf von Holzpferdchen an Andenken versessene Touristen der Lebensunterhalt für ihn und Enkel Kaspar zumindest in Ansätzen gesichert ist. Der Lohn für hundert Pferdchen „reichte für Lebensmittel, Schnupftabak und Bier.“  Für Kaspar fällt regelmäßig eine Süßigkeit ab, dann wird es aber auch schon schwierig. Angelruten und Ferngläser gehören eindeutig zu den „unmöglichen Sachen“. Letztlich gehört das aber zum Leben dazu und wird unter normalen Umständen als gegeben hingenommen. Quittiert aber der Außenbordmotor des Ruderboots nach dreißig Jahren treuer Ergebenheit den Dienst, ist das ein Außnahme- , ja ein Notzustand allerersten Ranges und eine Ungerechtigkeit sondergleichen.

Der Angelwettbewerb, dessen Hauptpreis just ein niegel-, nagelneuer Motor ist, kommt da natürlich zur rechten Zeit und ist eindeutig ein Wink des Schicksals. In dem Bemühen den größten Hecht aus dem Siljansee an den Angelhaken zu locken, gerät die kleine und übersichtliche Welt von Kaspar und seinem Opa zusehends in Unordnung. Immer mehr rückt die Frage in den Mittelpunkt, inwieweit man dem Schicksal auf die Sprünge helfen  darf und wo genau die Grenze zwischen Wahrheit und Unwahrheit liegt. Zusammen mit der abenteuerlustigen und waghalsigen Lisa lotet Kaspar genau diese Untiefen aus und erlebt den spannendsten Sommer seines Lebens.

Lesetipp von Minea Süss

Zum Selberlesen ab 9; zum Vorlesen ab 7 Jahre.

Engström, Mikael: Kaspar, Opa und der Monsterhecht, DTV, 10,95 €.

Snöfrid aus dem Wiesental

SnöfridNachdem Andreas H. Schmachtl mit Tilda Apfelkern, Juli Löwenzahn und Hieronymus Frosch sowie deren zahlreichen Freunden bereits eine recht umfangreiche, heitere Schar liebenswerter und witziger Charaktere ins Leben gerufen hat, ist ihm mit seinem neuen Helden eine Figur gelungen, die uns nicht nur hoch in den Norden, ins Land der Trolle, Feenmännlein und Snöfride führt, sondern auch mitten hinein in ein klassisches Abenteuer.

Snöfrid, titelgebende Hauptfigur, optisch eine Mischung aus Murmeltier, Biber und Riesenhamster, ist ein eher ruhiger Zeitgenosse. Zu seinen Lieblingsbeschäftigungen gehören Schlafen und Haferbrei essen. Sein ruhiges Wesen äußert sich auch in seiner zurückhaltenden Gesprächsbeteiligung. Ein „Hm″ in verschiedenen Tonlagen reicht, um sich hinreichend zu äußern. Und der Schlafmops ist der Held in einem Abenteuer? Oh ja, ist er. Vom Schicksal vorherbestimmt Prinzessin Gunilla zu retten, tappst Snöfrid in Begleitung von drei wackeren Feenmänlein und einem quasseligen Wesen namens Teutwart immer weiter in den Norden. Zur Schau gestellten Heldenmut darf man hier nicht erwarten, dafür aber eine beharrliche Schicksalsergebenheit und viele fidele Helferlein wie z. B. Zwirbel, Skudden, Wassernymphen und Wurzelmännchen.

Dank eines Erzählers, der das Wort immer wieder direkt an die Lesenden richtet, und unverblümt die Geschehnisse aus seiner Sicht kommentiert, gerät Snöfrids Abenteur zu einer gleichermaßen lustigen wie spannenden Angelegenheit.

Lesetipp von Minea Süss

Ab 5 Jahre

Schmachtl, Andreas H. : Snöfrid aus dem Wiesental, Arena Verlag, 14,99 €