Fred bei den Wikingern -Jarl Ragnalds Vermächtnis

Ginge es nach dem Titelbild, hätten der Protagonist Fred und meine Wenigkeit nicht zueinander gefunden. Die leicht raue Oberfläche des Einbands sowie der Reliefdruck des Titels haben schließlich dazu geführt, dass ich anfing in dem Buch zu blättern. Schon nach kurzer Zeit hatte ich mich festgelesen. Birge Tetzner ist es gelungen, einen fundierten Abenteuer-Sachroman zu schreiben, der durch seine übersichtliche Gestaltung, klare Sprache und faszinierende Illustrationen den Leser in seinen Bann zieht. Möglich gemacht wird Freds Abenteuer durch seinen weltenbummelnden Opa Alfred. Ausgerechnet aus dem schwül heißen Brasilien ruft der unternehmungslustige ältere Herr seinen Enkel zu nachtschlafender Zeit an, um ihm munter sein neuestes Reisevorhaben zu unterbreiten. Die nächste Reise soll in den hohen Norden gehen und Enkel Fred soll mit. Bevor dies passiert, haben wir als Leser schon Bekanntschaft mit einem Teil der Nordmänner gemacht. Im ersten Kapitel wird anschaulich von einem Fest erzählt, bei dem die ganze Dorfgemeinschaft zusammen gekommen ist. Gastgeber ist das Oberhaupt des Dorfes, Jarl Ragnald. Spezial- bzw. Fachbezeichnungen wie „Jarl“ sind farblich hervorgehoben und mit einem Sternchen versehen. Hinten im Buch gibt es ein Glossar zum Nachschlagen. Zur besseren Übersicht ist das Glossar in Themenbereiche wie „Schiffsbau“, „Leben und Alltag“ sowie „Götter, Mythen, Nordmannworte“ unterteilt. Im Anschluss daran findet sich eine Erklärung zu Ausspracheregeln des Altnordischen. Abgerundet  wird das Ganze mit der Rubrik „Weiterforscher“. Neben weiterführenden Lesetipps gibt es auch eine umfangreiche Zusammenstellung von „Wikingerorten“ wie Schweden, England, Frankreich usw. Um unnötiges Hin- und Herblättern zu vermeiden, sind viele Sachinformationen in kurzen Textblöcken parallel zum Fortlauf der Geschichte eingeflochten. Eindrucksvolle Illustrationen unterstreichen die Spannung und geben einen Einblick in das Leben der Menschen. Wer wissen will, wie Fred nun genau zu den Wikingern gelangt, der sollte dieses kurzweilige Buch unbedingt lesen und den nächsten Urlaub in den Norden verlegen.

Buchtipp von Minea Süss

Ab 10 Jahre.

Tetzner, Birge: Fred bei den Wikingern – Jarl Rainalds Vermächtnis, Ultramar Media, 2019, € 22,00.

Kommentare sind geschlossen.