Girl Power! Jetzt reden wir!

Molly hat es satt: Ständig werden an ihrer Schule Mädchen „gekleiderordnet“ – weil ihr Rock einen Zentimeter zu kurz ist, das T-Shirt zu wenig Schulter bedeckt oder die Top-Träger nicht breit genug sind – es scheint so, als würde die „Fingerspitze“ (ein Rock muss länger als die Fingerspitzen der nach unten ausgestreckten Hände sein) geradezu nach Gründen suchen, um Mädchen zu rügen und aufgrund ihrer Kleiderauswahl zum Direktor zu schicken. Außerdem werden die Regeln beliebig ausgelegt, selbst wenn Mädchen dasselbe Outfit tragen, je nachdem, ob sie groß, klein, dünn, dick, farbig oder weiß sind.

Nach einem besonders erniedrigenden Vorfall im Schulgarten, als ihre Freundin Olivia von zwei Lehrern gedemütigt wird, weil sie sich weigert, ihren Pullover anzuziehen, woraufhin die Klassenfahrt für die gesamte Schule abgesagt wird, startet Molly aus ihrem Baumhaus heraus einen Podcast: „Nicht in Ordnung: ein Kleider-Podcast“. In diesem erzählen nach und nach immer mehr Mädchen, aus welch absurden Gründen sie in der Vergangenheit „gekleiderordnet“ wurden. So kommt auch ans Licht, dass Olivia mit ihrem Pullover nur einen Fleck an ihrer weißen Hose verdecken wollte, als sie überraschend ihre Periode bekommen hat.

Es beginnt ein stiller Protest, dem sich mehr und mehr Mädchen und schließlich auch Jungen anschließen und der weit über Mollys Schule hinausgeht. Mädchen, die sich seit Jahren ungerecht behandelt fühlen, beginnen endlich, für Veränderung zu kämpfen, indem sie zusammenhalten und ihre Stimme nutzen. Neben den alltäglichen Teenagersorgen über Hausaufgaben, den Abschlussball, den ersten Liebeskummer, Coming-Outs und Familienprobleme gelingt ihnen eine kleine Revolution.

Trotz des ernsten Themas ist das Buch absolut kurzweilig und mit einem großen Prise Humor geschrieben und man kann es kaum aus der Hand legen. Es wechseln sich Briefe, Aufzeichnungen des Podcasts und Chats mit „normalen“ Kapiteln ab, die alle so originell und abwechslungsreich sind, dass man am liebsten selbst zu Molly ins Baumhaus klettern und sich den tollen, inspirierenden Protagonisten anschließen möchte.

Ein tolles Buch über starke, selbstbewusste Mädchen, authentisch, mit viel Charme und Witz sowie zahlreichen glaubwürdigen und authentisch ausgearbeiteten Figuren, das jeder, der jemals eine Schule besucht hat, definitiv lesen muss!

 

Buchtipp von Helena Flenner

Ab 11 Jahren

Firestone, Carrie: Girlpower, WooW Books, 16,00 €

Kommentare sind geschlossen.