Meine liebsten Wörter!

Bildwörterbücher gibt es wie Sand am Meer. Die Auswahl und Bandbreite an Verlagen und Variationen zu dieser Form des Pappbilderbuches für die ganz Kleinen ist wirklich groß, um nicht zu sagen unübersichtlich.

Bei der Durchsicht habe ich mich dabei ertappt, immer wieder die Titel in die Hand zu nehmen und durchzublättern, die in der grafischen Darstellung sehr konventionell daher kommen. Führt man sich vor Augen, dass die Zielgruppe bei 18 Monaten beginnt, machen abstrakte Darstellungen und grafische Experimente auch wenig Sinn. Als Unterstützung in der Spracherwerbsphase, geht es um einen nachvollziehbaren Alltagsbezug. Dem entsprechend kommt man an Themen wie Bauernhof, Zoo, Fahrzeuge und Zuhause nicht vorbei. Die Illustratorin Monika Neubacher-Fesser greift diese Themenfelder ebenfalls auf. Mit ihrer liebevollen Sicht auf Gegenstände, Personen, Tiere und Situationen, zieht sie kleine und große Leser in ihren Bann und fördert den Austausch erster Eindrücke. Der Einstieg in die jeweilige Themenwelt beginnt immer mit einer Doppelseite, auf der ca. 10 Abbildungen mit der Wortbezeichnung dargestellt sind. Auf den folgenden Seiten lassen sich diese Bilder immer wieder in neuen Zusammenhängen entdecken und suchen. Altersentsprechend sind die dargestellten Alltagssituationen nicht so wimmelig wie in der „Sachen suchen“ Reihe für Ältere. Die übersichtlichen Bilder, in denen immer wieder die eingangs vorgestellten Einzelmotive entdeckt werden können, eignen sich aufgrund der Wiederholung bestens zum Üben einzelner Wörter.

 

Buchtipp von Minea Süss

Ab 18 Monate

Neubacher-Fesser, Monika; Gernhäuser, Susanne: Meine liebsten Wörter, Ravensburger, 2017, € 7,99.

 

 

Kommentare sind geschlossen.