Travis Delaney – Was geschah um 16:08?

travis-delaneyManchmal schlägt das Schicksal gleich zweimal hintereinander unbarmherzig zu. Nach dem tragischen Unfalltod von Travis Eltern, bemerkt der dreizehnjährige Junge trotz der ihn immer wieder übermannenden Gefühle auf der Beerdigung eine Person, die nicht in den Kreis der Trauernden gehört. Nicht nur die Frage nach der Identität des Unbekannten sondern auch die Frage, warum der Mann mit einer Knopflochkamera die Beerdigung filmt, führt unmittelbar zu dem letzten Fall, an dem Travis Eltern als Privatdetektive gearbeitet haben. Angetrieben von dem unbedingten Wunsch, Gewissheit über die wahre Unfallursache zu erlangen, beginnt der Junge akribisch jedes noch so kleine Detail zu verfolgen und Stück für Stück zu einem Bild zusammenzusetzen. Wider besseren Wissens, setzt er sich bei seinen Recherchen mehr als einmal über die Anordnungen seines Großvaters hinweg und begibt sich in gefährliche Situationen. Dabei handelt er weder unreif, noch lässt er sich von reiner Abenteuerlust zu seinen Alleingängen hinreißen. Eindrucksvoll schildert Kevin Brooks die emotionale Befindlichkeit des Jungen. Hin- und Hergerissen zwischen dem Wunsch auf seinen Großvater zu hören und dem Bedürfnis das Verbrechen an seinen Eltern aufzudecken, folgt er letztlich seinen Instinkten und gerät dabei zwischen die Fronten zweier Geheimdienste. Unterstützung und ein offenes Ohr findet er immer wieder bei seinen Freunden, die aufgrund ihrer sozialen Herkunft geübt sind im Anwenden und Ersinnen pragmatischer und unkonventioneller Überlebensstrategien im Alltag. Diesem Einsatz ist es auch zu verdanken, dass am Ende zumindest der letzte Fall, an dem seine Eltern gearbeitet haben aufgeklärt werden kann. Die Trilogie um den authentisch dargestellten Jungen lässt sich nicht auf die klassische Spannungsliteratur reduzieren. Der Aspekt der Trauer in all ihren Ausprägungen begleitet die Lesenden durch alle drei Teile und macht Mut sich diesem überwältigenden Gefühl zu stellen und als Teil seiner selbst zu akzeptieren.

Buchtipp von Minea Süss

Ab 12 Jahre.

Brooks, Kevin: Travis Delaney – Was geschah um 16:08?, dtv, 2016, € 10,95.

 

 

Kommentare sind geschlossen.