Wunderwelt Wald

Wusstet Ihr, dass ein Marienkäfer nach Waldameise riechen kann? Und dass Wildschweine Lieblingsbäume haben können? Dass Forellen Hunderte, nein Tausende Eier ablegen und von diesen nur einige wenige erwachsen werden? Wissenschaftler vermuten sogar, dass Bäume nachts ebenso schlafen können, wie wir Menschen!

„Wunderwelt Wald“ lädt ein zum Spaziergang im Wald. Statt des üblichen Ausflugs werden nicht nur die Baumriesen beachtet, sondern auch die kleinen Komplotte wahrgenommen, die zum Alltag der Waldbewohner gehören – Ameisenkolonien, die ihre gegenseitigen Behausungen angreifen, der Wettkampf junger Pflanzen, den besten Sonnenplatz zu erlangen, angenagte Blätter und Wurzeln, die ersten sorgfältig geplanten Nester, die gebaut werden. In dem großformatigen und faszinierenden Bilderbuch werden die Besonderheiten und die Artenvielfalt des Waldes gezeigt. Mal als große Schwarzweißbilder, die als Such- und Wimmelbild dienen, dann als farbige, kleinere Abbildungen, die im Detail über Tiere und Pflanzen informieren.

Denn egal ob es sehr klein ist, unter oder über der Erde liegt oder gar nicht gesehen werden will: Das Buch deckt viele verborgene Tiere und andere Geheimnisse auf, die nur darauf warten, vom Leser entdeckt und gelüftet zu werden. Danach werdet Ihr ganz anders durch den Wald gehen. Steckt den Kopf zwischen die Sträucher, kniet Euch auf den Boden, nehmt Euch Zeit. Dann werdet Ihr Euer „Grünes Wunder“ erleben!

 

Buchtipp von Fanny Berger

Sachbuch ab 8 Jahren

Schutten: Wunderwelt Wald; Gerstenberg; 22,00€

Kommentare sind geschlossen.